Sizilien, zum Durchdrehen schön!

Wow, wow und nochmal WOW!

Wir sind von Sizilien total beeindruckt und obwohl wir auf der Reise bereits viele Landschaften und Dörfer gesehen haben, ist es hier doch nochmal ganz anders. Wunderschöne Strände, Buchten, kleine schöne Ortschaften, unfassbar köstliches Essen, liebe sehr hilfsbereite Menschen und Abenteuer!

Nachdem wir uns von den Falters in Cevitavechia (Hafen von Rom) verabschiedet hatten, fuhren wir mit der Fähre nach Sizilien. In Termini Imerese angekommen, haben wir uns auf den Weg nach Palermo und Scopello gemacht. Uns wurde zuvor von den Fahrkünsten der Italiener -vor allem in Palermo- erzählt und so war es auch. Unglaublich, was im Straßenverkehr so alles möglich ist 😀

Raus aus Palermo, weiter nach Scopello. Ein kleines Dörfchen mit leckerer Pizza, Eis und einem alten Dorfbrunnen. Da es so warm war und die Kids nach dem dicken Eis voller Energie waren, wurde der Brunnen kurz um zum Pool umfunktioniert. Wir wissen nicht, ob das schonmal jemand gemacht hat; wir sind jedenfalls aufgefallen 🙂

Als nächstes wollten wir uns die Stadt Cefalu ansehen. Sehr niedliches Städtchen, mit kleinen Gassen, schnellen Tuk Tuks, jede Menge Souvenirläden und hervorragendem Eis.

Von Cefalu aus ging es dann zu den weißen stufigen Felsen nach „Scala dei Turchi“. Er besteht aus Mergel und ist echt schön. Danke Kerstin für deine vielen und ausführlichen Tipps!

In Catania haben wir bemerkt, dass Vesuv anders fährt, Fehlzündungen hat und das Kühlwasser tropft! Chris hat zwei Tage alles gegeben, um die Fehler zu lokalisieren und zu beheben. Zündkerzenwechsel und Dichtmasse halfen bei ersteren, aber für das Ausrücklager brauchten wir einen Mechaniker. Die liebe Agata von unserem Stellplatz hat uns genau den richtigen Mechaniker organisiert und sogar dort hingefahren. Die schlechte Nachricht: Wir mussten Vesuv einige Tage abgeben!! Das war natürlich unvorstellbar und für jeden von uns sehr seltsam! Die gute Nachricht: Im Budget von 5 Personen des ADAC lag in der Nebensaison ein Luxusappartment mit Pool und ein Mietwagen. Die Kinder und auch wir sind samt Hunde vor Freude direkt auf die Betten gesprungen 🙂

Während unser Vesuv sich in der Werkstatt ausruhen durfte, haben wir uns kräftig amüsiert! Eine Tour zum Etna, der permanent aktiv ist und raucht, eine Tour ins alte Theater von Taormina und eine Tour ins süße Örtchen Marzamemi haben wir mit unserem „Leih-“ Jeep gemacht!

Trotzdem muss man auch sagen, dass die kleine Ida nachts wach wurde und gesagt hat: „Mama, ich möchte lieber in Vesuv schlafen!“

Nachdem Coco, der Mechaniker, uns Vesuv wieder heile wiedergegeben hat, haben wir uns ruckzuck auf den Weg nach Milazzo gemacht, um die Liparischen Inseln zu besuchen. Dort gibt es den Stromboli, einer der aktivsten Vulkane der Welt. Und was kann es besseres geben als einen Vulkan, den man beim Ausbrechen zusehen kann!?

Wir buchten eine Schiffsfahrt nach Panarea und Stromboli. Panarea war als Zwischenstation sehr schön, aber wir waren heiß auf den Stromboli. Dort angekommen, hatten wir 2 Stunden Zeit bis zum Sonnenuntergang und diese Zeit nutzten wir u.a., um Pizza essen zu gehen. Wie zu erwarten waren die Preise dort ordentlich gesalzen. Als jedoch ein Büschelchen Haare auf einem Stück lag -was wir der Kellnerin freundlich mitteilten- wurde uns das gesamte Essen geschenkt. Wir haben uns riesig gefreut!

Pünktlich zum Sonnenuntergang lege das Schiff ab, um auf die Vulkanseite der Insel zu fahren, wo wir längere Zeit auf eine Eruption warteten und am Ende belohnt wurden. Ein unglaubliches Naturschauspiel, welches wir nur empfehlen können. Nun waren unsere Kinder auf so gut wie allen Vulkanen in Europa 🙂

Das war auch unsere letzte Tat auf der Insel und am nächsten Tag ging es weiter auf’s Festland und Richtung Ancona, wo wir die Fähre nach Kroatien genommen haben.

Dort sind wir nun und vom beinah letzten Kapitel unserer Reise erzählen wir im nächsten Blogeintrag. Aktuell haben wir eine riesige Vorfreude auf Zuhause, auf unsere Familien und Freunde… aber es ist noch völig unrealistisch, dass wir bald alle wiedersehen 🙂

5 Antworten auf “Sizilien, zum Durchdrehen schön!”

  1. Vielen Dank,ihr habt nun bald ein unvergessliches und fantastisches Jahr Erlebt! Eure Berichte und Fotogalerien haben uns Telihaben lassen, nochmals ein großes Dankeschön dafür!

    Gefällt mir

  2. schön das euch Sizilien auch so besonders gut gefallen hat! … ich wollte ja nicht zu viel verraten 😉
    wir können ja mal Photos tauschen :))))
    habt noch eine schöne Zeit, auch mit Elena 🙂
    liebe Grüße kerstin

    Gefällt mir

  3. Deine fotos begeistern mich, du bist eine fantastische Familie! Danke für das foto von mir mit deinen Kindern! Ich hoffe, Sie haben die Fotos per Mail erhalten, bevor Sie unseren Parkplatz verlassen. Ciaooooo, Raffaele

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s